24.06.2017 Cup der Diabetes-Klinik

Johannes Landwehr gewinnt erneut den Diabetes Cup

Golfclub BAD MERGENTHEIM. 

Das Turnier um den "Cup der Diabetes-Klinik" wurde im Golf-Club Bad Mergentheim in diesem Jahr nun schon  zum 6.ten Mal ausgetragen und hat sich bereits jetzt schon zu einem der beliebtesten Turniere des Jahres entwickelt. Das Team vom Diabetes Zentrum Mergentheim war nach den Erfolgen der letzten Jahres unter Führung von Helga Bergis und Geschäftsführer Thomas Böer sowie vom Chefarzt Prof. Dr. Thomas Haak, auch diese Jahr sehr bemüht, den insgesamt 72 Teilnehmern ein gut organisiertes Turnier zu bieten

Bei hervorragendem Wetter und Platzbedingungen hatten alle Spieler viel Spaß und größtenteils auch viel Erfolg,und so trugen sich etliche Spielerinnen und Spieler in die Siegerlisten des Turniers ein. Die Siegerehrung wurde von Thomas Böer, Prof. Dr. Thomas Haak sowie Spielleiter Wolfgang Hofmann durchgeführt, die an die Sieger der einzelnen Wettbewerbe wertvolle Gutscheine überreichten.

Auch diesmal wurden wieder zahlreiche Sonderpreise vergeben darunter zählten wie üblich „nearest to the pin“ sowie "nearest to the line". Diese Preise sicherten sich Cornelia Traut und Erika Krieger bei den Damen sowie Thomas Dümmler und Dr. Manfred Hirschauer bei den Herren. Dieses Jahr wurden auch wieder Preise für die besten „Bunkerkönige“ und „Wassermann/Wassernixe“vergeben. Diese „Ehre“ gelang Birgit Möbius und  Sandra Eisert sowie Walter Groß und Thomas Schmalz.

 

Den ungefährdeten Bruttosieg sichert sich dieses Jahr mit 33 Bruttopunkten (36 Nettopunkte) Johannes Landwehr. In der Nettowertung wurden wie üblich in 3 Klassen gespielt. Dabei gewann in der Nettoklasse C Olaf Ellerstorfer mit 41 Nettopunkten. Er verbesserte damit ebenfalls sein Handicap um 5 Punkte. Zweiter wurde Walter Groß mit 38 Nettopunkten vor Thomas Koch ebenfalls mit 38 Nettopunkten.

Auch diese beiden verbesserten ihr Handicap somit um 1 bzw. 0.8 Punkte.

 

In der Nettoklasse B lies der Erstplatzierte Thomas Seethaler mit 44 Nettopunkten (neues Handicap 15,6) den Verfolgern keine Chance. Auf den zweiten Platz kam mit 40 Nettopunkten (neues Handicap 19,5) Gregor Boer vor dem 3ten Sven Emmert mit 39 Nettopunkten (neues Handicap 19,0).

 

In der Gruppe A waren die Ergebnisse ausgeglichener und gleich 3 Spieler erreichten 37 Nettopunkte. Der ersten Platz sicherte sich dabei Steffen Heinkel vor Alexander Traut und Roy Dembniak, Alle 3 verbesserten dabei ebenfalls ihr Handicap um 0,3 Punkte.

 

Der Betreiber des Golfanlage Ludwig Fleckenstein und Spielleiter Wolfgang Hofmann dankten allen Teilnehmern. Ein besonderer Dank galt natürlich dem Team der Diabetes-Klinik u Helga Bergis die das Turnier hervorragend vorbereitet hatte und das sicher auch im nächsten Jahr wieder ein voller Erfolg wird. (jh.)

 

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.