20.05.2018 Autohaus Lademann VW Golf Cup 2018

Bereits zum 10-ten Male wurde dieses Jahr am Pfingstsonntag der Autohaus Lademann VW Golf Cup im Golfclub Bad Mergentheim ausgetragen. Bei sehr guten Platzbedingungen machten sich insgesamt 66 Starter in 33 2er-Teams an den Start um den Turniersieg unter sich auszumachen. Zum guten Gelingen dieses bereits langjährig etablierten Turniers gehört auch eine gute Vorbereitung und Organisation seitens des Sponsors. Auch diese Jahr wurde dies wieder wie auch die Jahre zuvor durch Michael Winkler dem Verkaufsberater beim Autohaus Lademann und langjährigem Golfspieler des Golfclubs Bad Mergentheims hervorragend bewerkstelligt.

Gespielt wurde wie immer beim Lademann Cup in den letzten Jahren im Teammodus. Beim Vierer mit Auswahldrive bilden immer zwei Spieler zusammen ein Team und spielen mit einer gemeinsamen Handicap-Vorgabe. Nachdem der Ball von jedem Spieler ins Spiel gebracht wurde kann das Team sich für einen der beiden gespielten Bälle entscheiden, danach wird dieser Ball durch abwechselndes Schlagen bis ins Loch befördert.

Diese Jahr waren auffallend viele Ehepaare unter den Siegern was  zeigt, dass diese bestens harmoniert haben. Mit 49 Nettopunkten und einem großen Vorsprung von 6 Punkten gewannen Adelheid und Ewald Roth ungefährdet die Nettowertung des Turniers. Auf den 2-ten Platz mit 43 Punkten kamen Ina und Roland Hammerich vor dem Duo Constantin und Wolfgang Hackober mit 42 Punkten. Die Preise für die Plätze 4 und 5 sicherten sich Heidrun Walliser-Stoppel und Hans Stoppel mit ebenfalls 42 Punkten sowie Klaus Thürrauch und Georg Horn (41 Punkte / Platz 5).
Bruttosieger des Turniers wurden Dorothee Glöckner und Philipp Dieterle mit 37 Bruttopunkten (43 Nettopunkte) Damit spielten sie als Team den Platz 1 Schlag unter Par nachdem sie zwischenzeitlich sogar 4 Schläge unter Par lagen.

Bei der Siegerehrung am Abend bekamen die Sieger und Platzierte von Spielleiter Werner Hellinger und Vizepräsidentin Martina Knolmayer die zahlreichen Preise überreicht. Vizepräsidentin Martina Knolmayer bedankte sich ausdrücklich bei  Michael Winkler und seiner Gattin für die wie immer hervorragende Organisation des Turniers, welches auch im nächsten Jahr wieder stattfinden soll. (jh.)

 

 

Die Geehrten und Verantwortlichen von links Hans Stoppel, Heidrun Walliser-Stoppel, Roland Hammerich, Klaus Thürrauch, Ina Hammerich, Georg Horn Constantin Hackober, Ewald Roth, Adelheid Roth, Wolfgang Hackober, Dorothee Glöckner, Philipp Dieterle, Michael Winkler, Martina Knolmayer, Werner Hellinger und Claudia Hoffmann-Winkler.

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.