07.07.2019 1. Gold-Golf-Cup

Johannes Landwehr gewinnt den ersten Gold Golf Cup im GC Bad Mergentheim

Golfclub BAD MERGENTHEIM. 

Golf und Gold der 1. Gold-Golf-Cup ein voller Erfolg. Im Golfclub Bad Mergentheim. wurde am 07.07.2019  erstmalig der Gold-Golf-Cup ausgerichtet. 48 Golferinnen und Golfer folgten bei bestem Wetter der Einladung des Plan B Feingoldhandel in Bad Mergentheim.

Gemeinsam mit Siegfried Suttner und Heinrich Schach, den verantwortlichen des Plan B Feingoldhandels Bad Mergentheim, nahmen Clubpräsident Dr. Peter Günter und Spielleiter Jochen Hesser am Abend eines herrlichen Golftages die Siegerehrung vor. Die hervorragenden Leistungen wurden entsprechend der Philosophie der Sponsoren mit physischem Gold honoriert. 

Bereits während der gesamten Veranstaltung konnten sich die interessierten Besucher ausgiebig über diverse Möglichkeiten des Ankaufs von physischem Gold informieren, besonders bemerkenswert sind hier sicher die Bonusgoldkonzepte mit  bis zu 6% Bonusgold p.a.

Vorrangig war aber natürlich der sportliche Aspekt unter den teilnehmenden Golfern.  Den Sonderpreis „Nearest to the pin“ sicherte sich hierbei Chris Harjo. Wie üblich wurde im Stableford Modus in 3 Klassen gespielt. In der Nettoklasse C gab es dabei 3 hervorragende Einzelergebnisse. Sigrid Fricke belegte mit 42 Nettopunkten den 3. Platz und  verbesserte ihr Handicap von 35,5 auf 32,5. Den zweiten Platz belegte Pauline Scholz mit 50 Nettopunkten. Sie verbesserte ihr Handicap dabei von 37 auf 29,5. Überragender Sieger in der Klasse C wurde aber Greg Smith mit 58 Nettopunkten der sein Handicap damit auf 28,5 verbesserte.

In der Klasse B belegte Eberhard Streitberger mit 35 Nettopunkten den 3ten Platz. Rosemarie Sprügel mit 36 Nettopunkten den 2ten Platz. Auch hier gab es einen hervorragenden Sieger: Pascal Boesch erzielte 47 Nettopunkte und verbesserte somit sein Handicap auf 22,0.

In der Nettoklasse A liegen die Ergebnisse meist nicht sehr weit auseinander. So auch dieses Mal. Jochen Hesser erreichte mit 38 Nettopunkten den 3ten Platz (neues Handicap 14,7) Einen Nettopunkt mehr erzielte Sven Emmert der sein Handicap auf 12,1 verbesserte. Mit 40 Nettopunkten ging der Sieg an einen Gastspieler des Golfclubs Hamm-Gut Drechen.

Den Tagessieg in der Bruttowertung sicherte sich aber mit 36 Bruttopunkten (38 Nettopunkten) Johannes Landwehr (Neues Handicap 2,5)

Präsident Peter Günter und Spielleiter Jochen Hesser bedankten sich bei der Siegerehrung im Clubhaus bei Herrn Siegfried Suttner und Heinrich Schach die auch sofort für das nächste Jahr eine Neuauflage des Turniers versprachen (jh.)

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.